Wohnen

Haus an Hardstrasse schon wieder besetzt – Liegenschaft steht nun 17 Jahre leer

Hardstrasse 112-116, Basel

Die Häuser an der Hardstrasse 112-116 sind wieder besetzt.

Hardstrasse 112-116, Basel

Die Aktivisten der IG Bedingungsloses Wohnen haben die Liegenschaften an der Hardstrasse 112-116 erneut besetzt. Die Liegenschaft stehe seit 17 Jahren leer, das sei ein unhaltbarer Zustand.

Die Liegenschaft war schon einmal besetzt - bis geräumt wurde. Jetzt sind die Hausbesetzer wieder da: Die IG Bedingungsloses Wohnen hat die Häuser an der Hardstrasse 112-116 in Basel wieder besetzt. Dass die Liegenschaften seit 17 Jahren praktisch leerstehen würden, sei für sie kein Zustand.

Wie die IG in einer Mitteilung an die Medien schreibt, war bereits 2016 ein Künstlerkollektiv in den Häusern. Dies, nachdem bereits 2013 der Quartierverein St. Alban-Gellert aktiv geworden war und politisch Druck gemacht hatte, weil die Eigentümerin, die Spaini Bau AG, die Häuser leerstehen liess.

Die Aktivisten wollen damit auch auf die Wohnsituation in Basel aufmerksam machen, wo es möglich sei, Häuser so lange leerstehen zu lassen. Konkret fordern sie unter anderem, dass keine Räumung ohne rechtskräftige Abbruchbewilligung oder eine vertraglich gesicherte Neunutzung durchgeführt werde.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1