Ausgewählt wurden in Basel der St. Alban-Rheinweg, zwischen dem Mühleberg und der Farnsburgerstrasse, sowie die Mülhauserstrasse zwischen dem Kannenfeldplatz und der Elsässerstrasse. Velostrassen befinden sich ausschliesslich in Tempo-30-Zonen. Mit der Mülhauserstrasse wurde jedoch eine Strasse ausgewählt, die noch keine 30er-Zone ist, sondern erst jetzt zu einer gemacht wird.

«Als Pilotstrassen wurden verkehrsarme Strassen ausgewählt, die Teil des Basler Veloroutennetzes sind und bereits heute von Velofahrenden stark genutzt werden», erklärt Projektleiterin Nicola Kugelmeier den Entscheid für die Mülhauserstrasse. Ausserdem sei die Einführung von Tempo 30 in der Strasse im St. Johann ohnehin und unabhängig von der Einführung der Velostrasse bereits geplant gewesen. «Vom gewählten Abschnitt der Mülhauserstrasse erhoffen wir uns insbesondere auch Erkenntnisse über den Einfluss der dortigen Trottoirüberfahrten auf eine Velostrasse. An allen drei Kreuzungen überfährt der in die Mühlhauserstrasse einmündende und nicht vortrittsberechtigte Verkehr ein Trottoir», sagt Kugelmeier weiter.

Die Markierungsarbeiten in der Mülhauserstrasse starten heute Montag, auf beiden Strassen soll bis zum 2. September das temporäre Verkehrsregime umgesetzt sein. «Natürlich immer unter der Voraussetzung, dass das Wetter mitspielt», fügt Kugelmeier an. Ab der Fertigstellung sind Velofahrer also gegenüber einmündenden Quartierstrassen vortrittsberechtigt. Die Fussgänger haben aber weiterhin Vortritt gegenüber allen Fahrzeugen. Dennoch wird mit dem Fussgängerstreifen bei der Verzweigung Davidsbodenstrasse ein Übergang für Passanten entfernt.

Der vom Bundesamt für Strassen (Astra) lancierte Pilotversuch dauert mindestens zehn Monate und wird spätestens Ende September 2017 beendet. Danach wird ein Abschlussbericht erstellt, der im ersten Halbjahr 2018 fertig sein soll. Der Bund entscheidet dann, ob die Einführung von Velostrassen, die die allgemeine Verkehrssicherheit sowie die Verkehrsqualität für Velofahrer verbessern sollen, landesweit umsetzbar ist.