Museen Basel

Historisches Museum Basel beendet Nietzsche-Ausstellung vorzeitig

Historisches Museum Basel beendet Nietzsche-Ausstellung vorzeitig.

Historisches Museum Basel beendet Nietzsche-Ausstellung vorzeitig.

Das Historische Museum Basel beendet die Ausstellung «Übermensch - Friedrich Nietzsche und die Folgen» in der Basler Barfüsserkirche vorzeitig per 23. Februar. Grund ist ein Riss an der Decke des Ausstellungsraumes.

Wegen der Bauarbeiten am benachbarten neuen Stadtcasino sei vergangenen Freitag Wasser in den Ausstellungsraum der Barfüsserkirche eingedrungen, teilte das Historische Museum Basel am Donnerstag mit.

Exponate seien nicht beschädigt worden; der Schaden konnte rasch behoben werden. Da die Bauarbeiten am Stadtcasino und an der Decke des Ausstellungsraumes ab kommenden Montag für mehrere Wochen weitergeführt werden, hat das Historische Museum entschieden, die Ausstellung vorzeitig am Sonntag zu beenden. Es könne nicht garantiert werden, dass das Dach dicht sei, heisst es weiter.

Gemäss Mitteilung wird die Casino-Gesellschaft mit baulichen Massnahmen sicherstellen, dass der Ausstellungsraum der Barfüsserkirche nach Ende der Bauarbeiten Mitte April wieder sicher nutzbar ist. Die Ausstellung «Grenzfälle - Basel 1933-1945» könne wie geplant am 7. Mai eröffnet werden.

Die Nietzsche-Ausstellung wurde letzten Oktober eröffnet und hätte bis 22. März 2020 dauern sollen. Finanziell massgeblich unterstützt wurde sie durch den Nietzsche-Kenner und -Fan Peter Buser. Er trug 400'000 Franken zu den Ausstellungskosten bei.

Meistgesehen

Artboard 1