Einweihung

Hochschule für Gestaltung und Kunst auf dem Dreispitz eingeweiht

Es wurde ein Campus für ca. 1'000 Studierende und Dozenten geschaffen.

Es wurde ein Campus für ca. 1'000 Studierende und Dozenten geschaffen.

Die Hochschule für Gestaltung und Kunst hat zum Beginn des Herbstsemesters ihren Betrieb auf dem Campus Dreispitz aufgenommen. Heute wird die HGK offiziell eingeweiht.

Neben einem 47 Meter hohen Neubau gehören zum Campus Dreispitz auch das für die neue Nutzung umgebaute denkmalgeschütze Zollfreilager und der Freilagerplatz als neuer öffentlicher Freiraum. In den Gebäulichkeiten auf Boden von Münchenstein BL sind zehn Institute der HGK zusammengeführt worden, die bisher auf sechs Standorte in Basel und Aarau verteilt waren.

Der Campus Dreispitz sei ein ungewöhnlich komplexes Bauprojekt gewesen, sagte der Basler Erziehungsdirektor Christoph Eymann namens der vier FHNW-Trägerkantone vor den Medien. Die Arbeiten seien aber termin- und kostengerecht abgeschlossen worden. Für den Campus, der an die FHNW vermietet wird, hatte der Basler Grosse Rat 121,6 Millionen Franken bewilligt.

FHNW - "eine Erfolgsgeschichte"

Für Eymann ist die FHNW eine Erfolgsgeschichte. Die von den Kantonen Aarau, Baselland, Basel-Stadt und Solothurn getragene Fachhochschule mit neun Hochschule sei "hervorragend unterwegs".

Nach Olten und Brugg-Windisch hat die FHNW nun in Basel-Münchenstein ihren dritten neuen Campus eingeweiht. Als vierter und letzter wird für rund 300 Millionen Franken der Campus Muttenz BL erstellt, der 2018/19 bezogen werden soll.

Nach Angaben von FHNW-Direktionspräsident Crispino Bergamaschi investieren die vier Trägerkantone der seit 2006 bestehenden FHNW in die neuen Standorte insgesamt rund 750 Millionen Franken. Die FHNW zählt rund 10'500 Studierende sowie 2500 Mitarbeitende, darunter rund 700 Dozentinnen und Dozenten.

Neben Bergamaschi zeigte sich auch HGK-Direktorin Kirsten Langkilde erfreut über den neuen Campus. Mit ihm sei ein progressives Modell für eine zukunftsgerichtete Kunsthochschule realisiert worden, sagte sie vor den Medien.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1