In vier Teilen
Im Alter von der Muse geküsst - Basel im Panorama

Der Baselbieter Maler Richard Zihlmann stellt in der Vögele-Boutique am Barfüsserplatz ein ungewöhnliches Werk aus: Das Panorama von Basel in Ölfarben misst sechs Meter mal eineinhalb Meter.

Elena Manuel
Drucken
Teilen
Das sechs Meter lange Panorama «Basel 180 View» des Malers Richard Zihlmann hängt derzeit in der Basler Innenstadt.

Das sechs Meter lange Panorama «Basel 180 View» des Malers Richard Zihlmann hängt derzeit in der Basler Innenstadt.

Philipp Rueff

Die Kleiderboutique Vögele am Basler Barfüsserplatz wird zur Kunst-Kuratorin. Wo sonst Schaufensterpuppen Mode für Damen und Herren präsentieren, hängt ein beachtliches Kunstwerk. Dort kann man nun ein Panorama von Basel in Ölfarben betrachten. Gemalt hat das Gemälde der Baselbieter Künstler Richard Zihlmann. Das sechs Meter breite und 1,5 Meter hohe Panorama ist eine kunstvolle Aufwertung für das Kleidergeschäft. Der Standort ist lukrativ — täglich passieren Hunderte Geschäftige und Flaneure das Fenster.

Der Maler Richard Zihlmann.

Der Maler Richard Zihlmann.

Panorama in vier Teilen

Das realistische Panorama ist in vier Leinwände unterteilt. Darauf ist das Kleinbasler Rheinufer abgebildet, der Blick schweift von der Dreirosenbrücke bis zur Mittleren Brücke und über den St. Johannspark mit Turm und Tram. Für die 180-Grad-Umsicht muss der Maler wohl auf einem der Eckbalkone des Wohnhauses über dem Rhypark gestanden sein.

Die detailtreue Illustration ist beeindruckend: Am Rheinufer fläzen Spazierende auf Sitzbänken, im Fluss flottiert die Fähre, die Baumkronen schillern in ihrer Farbenvielfalt, kein Fenster fehlt, jeder Strich sitzt. Der Horizont ist tief gesetzt, sodass die Wolkenlandschaft einen Grossteil des Panoramas dominiert und zudem in der Spiegelung im Fluss eine Doppelung erfährt. Weisse und hellblaue Farben in allen möglichen Nuancen sorgen somit für helles, beinahe blendendes Licht. In der rechten, unteren Ecke des Ausschnitts erkennt man die frische Farbenvielfalt der Blätter am Rheinufer. Diese könnten ein Indiz für einen dargestellten Frühlingstag sein.

Es ist der reinste Wahnsinn, so ein Bild zu malen. 2011 hat der Künstler mit dem Werk angefangen, zwei Jahre später war es beendet. Nun hat das Bild bereits historischen Wert: Der Roche-Turm ist darauf noch nicht zu sehen. Der Mann, der hinter dem Bild steckt, ist 1939 in Schüpfheim im Entlebuch geboren und kein gelernter Künstler, sondern Geschäftsmann. In jungen Jahren hat er mit der Malerei begonnen, musste seine Leidenschaft aber für das Wohl seines Geschäfts für längere Zeit unterbrechen. Seit der Pensionierung hat der in Oberwil wohnhafte Zihlmann seine impressionistische Arbeit wieder aufgenommen, intensiviert und expandiert. Auf seiner Website zeigt er in einer kleinen Übersicht, was er in den letzten zwölf Jahren gemalt hat. Die Bilder illustrieren Tierporträts, Stillleben, Orchideen, Tulpen, Dahlien, verschneite Landschaften und ein weiteres ein Panorama. Auf diesem ist eine zehn Meter lange Rundumsicht vom Brienzer Rothorn zu sehen.

Voraussichtlich bleibt das Panorama von Basel bis Ende Monat im Schaufenster, mit etwas Glück bis zur Kunstmesse Art Basel. Für Zihlmann wäre das ein Glückstreffer, der sich vielleicht sogar auszahlt. Fest steht: Das Bild geniesst grosse Aufmerksamkeit. Mehrere Passanten haben sich bereits beim Künstler gemeldet und am ausgeschriebenen Wettbewerb teilgenommen. Wer die Gesamtgrösse des Bildes errät, bekommt laut Zihlmann einen handsignierten Druck aus seiner Pop-Art-Edition. Den Gewinner lost er am Ende aus.

Weitere Informationen zum Bild und zum Künstler findet man unter www.rizibo.ch.

Basel im Panorama Sie können dieses hoch aufgelöstes Panorama-Foto von Basel (74 MB), aufgenommen im Mai 2015 bei der Alten Universität am Rheinsprung in Richtung Kleinbasel, über diesen Link herunterladen: bit.ly/1FlzcyH. Der Fotograf: Daniel Nussbaumer

Basel im Panorama Sie können dieses hoch aufgelöstes Panorama-Foto von Basel (74 MB), aufgenommen im Mai 2015 bei der Alten Universität am Rheinsprung in Richtung Kleinbasel, über diesen Link herunterladen: bit.ly/1FlzcyH. Der Fotograf: Daniel Nussbaumer

Daniel Nussbaumer

Aktuelle Nachrichten