Trinkwasser
Im Basler «Hahnenburger» hate kein Chlor mehr

Baselstädtisches Trinkwasser dürfte künftig gar nicht mehr nach Chlor schmecken: Die Industriellen Werke Basel (IWB) haben die Desinfektion von Chlordioxid auf UV-Licht umgestellt.. Nur sensible Personen könnten dies bemerken.

Drucken
Teilen
Das Hahnenwasser wird in Basel chlorfrei.

Das Hahnenwasser wird in Basel chlorfrei.

Das Basler Trinkwasser wird aus Rheinwasser gewonnen. Dieses wird mittels Versickerung im Boden gereinigt; danach folgt ein Aktivkohlefilter für verbliebene Stoffspuren. Die Umstellung der Entkeimung von Chlor - bisher 0,05 Milligramm pro Liter - auf UV- Licht solle die Wasserhärte (10 Grad deutsche Härte) nicht verändern.

Das neue Verfahren mit ultraviolettem Licht sei für IWB- Angestellte sicherer als jenes mit Chlor, hiess es weiter. Starke UV- Lampen bestrahlen nun das Wasser in den Zuleitungen zum Versorgungsgebiet.