Die Schweizer Jahresteuerung stand dagegen im Mai mit 0,4 Prozent knapp unter der Basler Teuerung. Im April war die Basler Jahresteuerung noch bei 0,4 Prozent gelegen, der Schweizer Wert bei 0,3 Prozent. Letztmals waren Basler und Schweizer Jahresteuerung im Februar gleichauf gelegen, damals bei 0,5 Prozent.

Preistreiber waren im Mai in Basel wie in der ganzen Schweiz Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke, wie das Statistische Amt Basel-Stadt am Dienstag mitteilte. Auch Bekleidung und Schuhe sowie Verkehr wurden etwas teurer. Billiger wurden unter anderem Hausrat und Gastgewerbe. (rsn)