Sommerserie

Im Sportmuseum entdeckt: Ex-Schwingerkönig Peter Vogt

Der letzte «Böse» aus dem Baselbiet, Peter Vogt.

Der letzte «Böse» aus dem Baselbiet, Peter Vogt.

Das Sportmuseum in Münchenstein birgt wahre Schätze. Das auf dem Dreispitz beheimatete Museum macht bis zum 11. August Sommerpause. In dieser Zeit stöbert die bz in den Archiven und wirft einen Blick hinter die Kulissen. Teil 16.

Ende August findet in Burgdorf das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest statt. Zum Favoritenkreis gehören Berner, Innerschweizer - aber keine Schwinger aus der Region Basel. Der letzte «Böse» aus dem Baselbiet, der sich im Kreis der Schweizer Schwinger behaupten konnte, war Peter Vogt aus Muttenz. Dreimal gewann er das Eidgenössische (1945, 1948, 1950), erhielt dabei den Titel des Schwingerkönigs aber nur einmal zugesprochen (1948, aus diesem Jahr stammt auch das Foto). Im Jahre 1945 (zusammen mit Lardon) und 1950 nach gestelltem Schlussgang gegen Walter Flaach wurde er «Erstgekrönter».

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1