Corona-Virus
Im Südelsass wird die Ausgangssperre schärfer kontrolliert

Im südlichen Elsass werden die Kontrollen der am Dienstag verhängten Ausgangssperre verschärft. Die Präfektur des Départements Haut-Rhin kündigt zudem die Verhängung von Geldstrafen bei Missachtung der Weisungen an.

Merken
Drucken
Teilen
Im Elsass werden die Kontrollen verschärft. (Archivbild)

Im Elsass werden die Kontrollen verschärft. (Archivbild)

Keystone

Es seien über 40 mobile Kontrollstellen eingerichtet worden, die den Verkehr auf Haupt- und Nebenstrassen sowie Fussgänger überwachen, wie die Präfektur des Départements in Colmar am Mittwoch mitteilte. Die Missachtung der Ausgangssperre werde mit Bussen in der Höhe von 135 bis 375 Euro geahndet. Das Département Haut-Rhin grenzt unter anderem an die Nordwestschweiz.

Seit Dienstag dürfen die Einwohner Frankreichs ihre Häuser nur noch in genau definierten Ausnahmefällen verlassen. Dazu gehören Arbeitswege, der Gang zu nahen Lebensmittelgeschäften, zum Arzt zu Stellen der Kinderbetreuung. In allen Fällen müssen spezielle Bescheinigungen mit dem Grund des Aufenthalts ausser Haus mitgeführt werden.