Arbeitsmarkt
In beiden Basel gibt es mehr Arbeitslose als vor einem Jahr

Die Zahl der Arbeitslosen in den Kanton Baselland und Basel-Stadt ging zwar im Vergleich zum Vormonat zurück. Schaut man aber auf die Situation von vor einem Jahr, sind in beiden Kantonen mehr Arbeitslose registriert.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Arbeitsloser liest den Stellenanzeiger (gestellte Aufnahme)

Ein Arbeitsloser liest den Stellenanzeiger (gestellte Aufnahme)

Keystone

Die Zahl der Arbeitslosen hat im März auch in den beiden Basel leicht abgenommen. Die Arbeitslosenquote verharrte in Basel-Stadt jedoch bei 4,0 Prozent, während sie in Baselland um 0,1 Prozentpunkte auf 2,7 Prozent sank. Landesweit ging die Quote um ebenfalls 0,1 auf 3,4 Prozent zurück.

Im Kanton Basel-Stadt waren Ende März 3733 Arbeitslose registriert. Das sind 33 weniger als im Februar, aber 182 mehr als vor einem Jahr. Im Kanton Baselland ging die Zahl der Arbeitslosen um 40 auf 4021 zurück. Dies waren jedoch 743 mehr als im Vorjahresmonat, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Freitag mitteilte.

Unterschiedlich war im März die Entwicklung bei den registrierten Stellensuchenden: Während ihre Zahl in Basel-Stadt um 4 auf 5285 sank, stieg sie in Baselland um 12 auf 5252. Gegenüber März 2014 wurde in Basel-Stadt eine Zunahme um 251 verzeichnet, in Baselland dagegen ein Rückgang um 114.

Bei den gemeldeten offenen Stellen wurde in beiden Kantonen eine Zunahme registriert: In Basel-Stadt um 4 auf 143 und in Baselland um 22 auf 310.