Arbeitsmarkt

In den beiden Basel suchten im März weniger Personen eine Stelle

Ein Mann studiert den Stellenanzeiger (Symbolbild, Archiv)

In Basel-Stadt sank die Zahl der Stellensuchenden um 0,9 Prozent auf 5105, in Baselland um 1 Prozent auf 5315 Suchende.

Ein Mann studiert den Stellenanzeiger (Symbolbild, Archiv)

Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist in den beiden Basel im März weniger stark ausgefallen als im Landesdurchschnitt. In Basel-Stadt ging die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte auf 3,6 Prozent zurück, in Baselland verharrte sie bei 3,0 Prozent.

Die Zahl der Arbeitslosen ging in Basel-Stadt gegenüber dem Vormonat um 2,8 Prozent auf 3526 Betroffene zurück. Jene in Baselland sank um 1,2 Prozent auf 4136 Personen, wie einer am Dienstag veröffentlichten Aufstellung des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) in Bern zu entnehmen ist.

Weniger Stellensuchende

Abgenommen hat in den beiden Basel im März auch die Zahl der registrierten Stellensuchenden: In Basel-Stadt sank diese um 0,9 Prozent auf 5105, in Baselland um 1 Prozent auf 5315 Suchende. Derweil waren in Basel-Stadt 225 offene Stellen gemeldet (-0,9 Prozent), in Baselland waren es 218 Stellen (-2,7 Prozent).

Schweizweit stärkerer Rückgang

In der gesamten Schweiz ist die Arbeitslosenquote im März um 0,2 Prozenpunkte auf 3,2 Prozent gesunken. Die Zahl der Arbeitslosen nahm gegenüber dem Vormonat um 5,1 Prozent auf 126'392 Personen ab.

Meistgesehen

Artboard 1