Luzernerring
In Mast gedonnert: Fahrer und Beifahrerin bei Selbstunfall in Basel verletzt

Bei einem Selbstunfall auf dem Luzernerring haben sich am frühen Samstagmorgen ein 23-jähriger Lenker und seine 24-jährige Beifahrerin so stark verletzt, dass die Sanität Basel die beiden ins Spital bringen musste.

Merken
Drucken
Teilen
Bei einem Selbstunfall auf dem Luzernerring haben sich am frühen Samstagmorgen ein 23-jähriger Lenker und seine 24-jährige Beifahrerin stark verletzt.

Bei einem Selbstunfall auf dem Luzernerring haben sich am frühen Samstagmorgen ein 23-jähriger Lenker und seine 24-jährige Beifahrerin stark verletzt.

Kapo BS

Der junge Mann hatte die Herrschaft über seinen Sportwagen verloren, weil nach seinen Angaben eine schwarze Katze die Fahrbahn überquert hatte.

Das Auto kam gegen 4.25 Uhr von der Fahrbahn ab, fuhr über das Trottoir und prallte in den Mast einer Strassenbeleuchtung. Der Lenker und die Beifahrerin waren nicht angegurtet gewesen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der genaue Unfallhergang wird nun durch die Verkehrspolizei untersucht.