Basel
Insassin wird bei Brand im Gefängnis Waaghof verletzt

Im Basler Untersuchungsgefängnis Waaghof ist am Nachmittag ein Brand ausgebrochen. Eine Insassin wurde wegen Verdachts auf Rauchvergiftung mit der Sanität ins Spital gebracht.

Merken
Drucken
Teilen
Im Gefängnis Waaghof ist ein Brand ausgebrochen.
5 Bilder
Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte das Feuer löschen.
Brand im Untersuchungsgefängnis
Was genau passiert ist, ist noch unklar.
Der Tramverkehr musste umgeleitet werden.

Im Gefängnis Waaghof ist ein Brand ausgebrochen.

Juri Junkov

Am Dienstagnachmittag musste die Basler Feuerwehr zum Untersuchungsgefängnis Waaghof ausrücken. Ein Brand war gegen 15.15 Uhr in einer Zelle der Frauenabteilung des Untersuchungsgefängnisses an der Inneren Margarethenstrasse in der Nähe des Bahnhofs SBB ausgebrochen, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilte. Aufseher und Betreuer retteten die Frau aus der Zelle.

Die Feuerwehrleute betraten das Untersuchungsgefängnis mit Atemschutzgeräten und Schläuchen ausgerüstet.

Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Tramlinie 16, die am Gebäude vorbeiführt, war wegen des Feuerwehreinsatzes vorübergehend blockiert. (dre/sda)