Die Industriellen Werke Basel (IWB) versorgen Basel jetzt nicht nur mit Energie, sondern auch mit Internet. Das Unternehmen geht ab sofort unter die Internet-Provider, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst. In den vergangenen Jahren verlegte der staatsnahe Betrieb ein umfassendes Glasfasernetz, das er jetzt Privatkunden zur Verfügung stellt.

Das Angebot fokussiere auf schnelle Internetverbindung ohne Mindestvertragslaufzeit, optional dazu ist auch Festnetz-Telefonie verfügbar. Damit zielen die IWB vor allem auf jüngere Kunden: Gerade bei diesen würden Gesamtpakete für Internet, TV und Telefonie an Bedeutung stark verlieren, auch wegen des Vormarsches von Streaming-Diensten mit flexiblen Vertragsmodellen, wie es weiter heisst. Somit werden die IWB zur lokalen Konkurrenz für Swisscom, Sunrise und andere Anbieter von Glasfasernetz-Verbindungen.

Die IWB selbst habe langjährige Erfahrung mit Internet für Geschäftskunden. Darauf baue der Energieversorger nun auf. Das Internet für Privatkunden soll mit einer Leistung von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde zur Verfügung stehen. Die Voice-over-IP-Telefonie sei nur eine Option, die ebenfalls gewählt werden könne. Die Konditionen sollen «fair» sein.