Restaurants
Investor übernimmt zwei Basler Beizen, eine davon wird schon bald abgebrochen

Die zwei Basler Beizen «Zum alten Warteck» und das «Dreiländereck» werden von einem Investor übernommen. Dieser kommt aus der Innerschweiz und hat noch weitere Projekte.

Andreas Maurer
Merken
Drucken
Teilen
Das Restaurant «Dreiländereck»

Das Restaurant «Dreiländereck»

NIZ

Neben dem glitzernden Messeneubau wirkt die Kleinbasler Traditionsbeiz «Zum alten Warteck» wie ein Relikt aus einer anderen Zeit. Sie hat ein Ablaufdatum: Im September soll die 1856 entstandene Brauerei abgerissen werden. Der UBS-Immobilienfonds Sima plant hier den 96 Meter hohen Claraturm.

Kurz vor dem Abbruch übernimmt ein neuer Pächter: Armin Baumgartner aus Arth SZ mit seiner Firma Mountain and Sea, die ihren Sitz in Rigi Kaltbad und ihre Verwaltung im Tessin hat. Auf der Rigi betreibt Baumgartner das Hotel Rigi First. Sein Engagement in Basel sei spontan entstanden: Innerhalb von zwei Wochen habe er sich entschieden, das Restaurant für die letzten neun Monate zu übernehmen. Der bisherige Pächter Christian Obenauf steigt ins Fastfood-Geschäft ein («Der Sonntag» berichtete).

«Ich habe einen alten Freund in Basel. Mehr nicht.»

Beziehungen zu Basel hat Baumgartner kaum: «Ich habe einen alten Freund in Basel. Mehr nicht.» Der Innerschweizer weiss zwar, dass er den Abriss nicht verhindern kann. Trotzdem sagt er: «Ein solch traditionelles und kunstvolles Restaurant, insbesondere die Säle mit unbezahlbarem Kulturgut, einem Neubau zu überlassen, wäre eine weitere grosse Kleinbasler Diskussion wert.» Hoffen kann er auf verspäteten Baubeginn: Der Grosse Rat hat den Bebauungsplan des Claraturms noch nicht genehmigt. Geplant war ein Entscheid Ende 2012.

Ein weiteres Basler Restaurant betreibt Baumgartner ab Mai: die Terrasse des Restaurants «Dreiländereck». Er habe mit den Rheinhäfen einen Dreijahresvertrag für einen Sommerbetrieb von Mai bis Oktober unterschrieben. Die Rheinhäfen suchen für das schlecht erschlossene Lokal seit Jahren einen Pächter. Im letzten Sommer ist die Personenschifffahrt eingesprungen: Sie betrieb auf der Terrasse eine Buvette. «Diese Terrasse erinnert mich an die Szene im Film «Titanic», in der Kate Winslet und Leonardo DiCaprio auf dem Bug stehen», schwärmt Baumgartner. Gleichzeitig räumt er ein: «Als ich das Restaurant «Dreiländereck» das erste Mal besichtigt habe, habe ich den Weg dorthin kaum gefunden.»

Ähnliches Unterfangen in Locarno

Scheinbar hoffnungslose Fälle zählt er zu seinem Kerngeschäft: «Ich liebe das Risiko. Ich übernehme nur Betriebe, die Mühe haben. Mit Kreativität und Fleiss versuche ich sie wieder hochzubringen.» In Locarno plant er ein ähnliches Unterfangen: An Ostern übernehme er das Schiffrestaurant Balena im Hafen.