Bäckerei
Jakob’s Basler Leckerly gewinnt Start-Up-Preis

Am Abend des Basel Economic Forum wurde der Nordwestschweizer Jungunternehmerpreis verliehen. Jakob’s Basler Leckerly ist der diesjährige Gewinner.

Merken
Drucken
Teilen
Basler Läckerli bei Jakob's Basler Leckerly
21 Bilder
Die Steinenvorstadt war einst eine süsse Meile: das Läckerli-Huus, die Confiserie Nussberger und Jakob’s Leckerly (v.r.n.l.) am Anfang der Strasse.
Firmeninhaber Andreas Kuster will die Feinkostwelt weiter erobern.
So sehen Läckerli aus, bevor sie in kleine Stückchen zersägt werden.
...
Achtung, heiss! In dieser Schüssel brutzelt die Glasur für die Läckerli.
Was wäre ein Basler Läckerli ohne die Glasur aus Zucker und Wasser?
Das Mehl muss noch weg...
Dieses Vintage-Gerät ist täglich im Einsatz und mahlt zum Beispiel Mandeln.
Die «Schoggi-Maschine» hilft dem Bäcker, die Läckerli mit Schokolade zu überziehen.
Hier noch in der Verpackung...
und hier bereit zum Geniessen. Mhm...

Basler Läckerli bei Jakob's Basler Leckerly

Martin Toengi

Vier Nominierte standen zur Auswahl. Den Nordwestschweizer Jungunternehmerpreis gewonnen hat Jakob’s Basler Leckerly. Inhaber Andreas Kuster durfte am Freitag den Preis entgegennehmen. Die Bäckerei ist die sechste Gewinnerin des Preises, der all zwei Jahre von der Junior Chamber International Basel und dem Gewerbeverband Basel-Stadt verliehen wird.

Der Preis wurde am Abend des Basel Economic Forum verliehen. Am Forum diskutierten Vertreter aus Wirtschaft und Politik über Entwicklungsmöglichkeiten von Stadt und Region in der Zukunft. Dominierend waren Mobilitäts-, aber auch bauliche Themen. Getrieben werden diese, so die Erkenntnis, durch die Digitalisierung.

Dass nun eine Bäckerei den Jungunternehmerpreis entgegennehmen konnte, ist dabei auch ein Zeichen. Denn das Unternehmen besteht im Wesentlichen seit 1753, wurde von Kuster Anfang 2017 übernommen und auf Vordermann gebracht. Auch in Zukunft dürften also Klassiker, wie das Basler Läckerli ihren Platz in der Stadt haben.