Jubiläum

Jüdisches Museum hat 2016 rekordhohe Sicherheitskosten

Die neue Ausstellung ist lieblich, doch die Stimmung ist angespannt.

Die neue Ausstellung ist lieblich, doch die Stimmung ist angespannt.

Nach den Anschlägen in Paris, Kopenhagen und Brüssel ist die Unbeschwertheit bei Basels Juden verschwunden.

Im kommenden Jahr feiert das Jüdische Museum der Schweiz sein 50-jähriges Bestehen. Über dem Jubiläumsjahr hängt jedoch eine dunkle Wolke. Die jüdische Gemeinde fühlt sich nach verschiedenen Attentaten zunehmend verunsichert.

2014 heuerte das Jüdische Museum der Schweiz erstmals Sicherheitspersonal an. Im nächsten Jahr soll der Etat für die Sicherheit nochmals um 20 000 Franken erhöht werden, wie die «Schweiz am Sonntag» berichtet.

Guy Rueff, der Präsident der Israelitischen Gemeinde Basel, klagt: «In St. Louis stehen Armeeangehörige vor der Synagoge und wir müssen für unsere Sicherheit selber sorgen.»

Imgur Jüdisches Musesum

Meistgesehen

Artboard 1