Die Junge CVP Basel-Stadt hält den Ersten Mai für überflüssig und fordert stattdessen, in Basel den 2. Januar, den 2. August oder den Freitag nach Auffahrt zum Feiertag zu machen.

Am 2. Januar würde die JCVP für «ausgiebigere Neujahrsfeierlichkeiten oder einen längeren Skiurlaub für alle» nutzen.

Die JCVP anerkennt die historische Bedeutung des Ersten Mais; heute sei der Tag aber zu einer Neid- und Missgunstsveranstaltung gegenüber Besserverdienern und Topmanagern geworden. (bz)