Basel
Junger Mann beraubt und verletzt – Polizei fahndet nach zwei Deutschen

Am Sonntag 3.00 Uhr ist ein 23-jähriger Mann an der Hochbergerstrasse nahe des Salmenweges Opfer eines Raubes geworden. Er wurde dabei leicht verletzt.

Drucken
Teilen
Die Fahndung der Polizei blieb bis anhin erfolglos. (Symbolbild)

Die Fahndung der Polizei blieb bis anhin erfolglos. (Symbolbild)

Emanuel Freudiger

Wie die Staatsanwaltschaft mitteilt, befand sich der 23-Jährige auf dem Nachhauseweg durch die Gärtnerstrasse in Richtung Hochbergerplatz, als er von zwei Unbekannten angesprochen wurde, die nach einer Zigarette verlangten.

Als sie keine erhielten, bedrängte einer der Männer das Opfer, worauf beide zu Boden fielen. Es kam zu einer Auseinandersetzung, wobei es den Tätern gelang, das Handy und das Portemonnaie des Opfers zu klauen. Sie flüchteten daraufhin in Richtung Deutschland. Die Beiden konnten bisher nicht gefunden werden.

Die Kriminalpolizei veröffentlicht folgende Personenbeschreibungen:

1. Unbekannter, ca. 18 Jahre alt, ca. 170 cm gross, schlanke Statur, ca. 70 kg schwer, ungepflegte Erscheinung, kurze schwarze Haare, rasiert. Er trug ein helles, türkisblaues T-Shirt und eine dunkelblaue Baseballmütze. Der Unbekannte sprach Hochdeutsch.

2. Unbekannter, 18-19 Jahre alt, 180-185 cm gross, schlanke Statur, ca. 80 kg schwer, gepflegte Erscheinung, sicheres Auftreten, kurze hellblonde Haare, schmale Lippen, rasiert. Er trug eine schwarze Trainerhose und einen grauen Kapuzenpullover mit weissen Bändern. Auch er sprach Hochdeutsch.

Gemäss Angaben des Opfers handelt es sich bei den Tätern um deutsche Staatsangehörige.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Aktuelle Nachrichten