Drei junge Räuber haben in der Nacht auf Dienstag einem Taxifahrer in Basel das Portemonnaie abgenommen und ihn verletzt. Das Trio liess sich vom Bahnhof SBB zum Barfüsserplatz fahren, unterwegs flogen plötzlich Fäuste. Ein Tatverdächtiger wurde später geschnappt.

Während der Fahrt habe ein vermeintlicher Kunde dem 51-jährigen Taxifahrer am Steinenberg plötzlich die Faust ins Gesicht geschlagen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Als das Auto zum Stillstand kam, nahmen die drei Täter dem Chauffeur das Portemonnaie ab und rannten in verschiedene Richtungen davon.

Das Opfer verfolgte einen der Täter und hielt ihn zunächst zurück. Doch dieser schlug so auf ihn ein, dass das Opfer stürzte und Verletzungen erlitt. Der Taxifahrer musste ins Spital gebracht werden; der Täter entkam erneut.

Bei der Fahndung wurde in der Folge ein 16-Jähriger festgenommen. Der Kosovare werde dringend der Tat verdächtigt, hiess es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft weiter. Die beiden anderen Täter werden noch gesucht, ebenso Zeugen. Die beiden 18- bis 25-Jährigen Baseballmützenträger sollen Schweizerdeutsch gesprochen haben.