Referendum
Juso haben bereits 700 Unterschriften gegen tiefe Steuern gesammelt

Gegen die vom Basler Grossen Rat beschlossene Senkung der Unternehmenssteuern haben die Jungsozialisten (Juso) in den ersten zehn Tagen seit Ergreifung des Referendums bereits 700 Unterschriften gesammelt.

Drucken
Teilen
Die Juso hat gegen die beschlossene Senkung der Unternehmenssteuern bereits 700 Unterschriften gesammelt.

Die Juso hat gegen die beschlossene Senkung der Unternehmenssteuern bereits 700 Unterschriften gesammelt.

Keystone

Sie wehren sich gemeinsam mit ihrer Mutterpartei, der SP, sowie der Basta gegen die Steuersenkung, von der gemäss einer Mitteilung der Juso «nur die Grossunternehmen profitieren».

Die Meinungen in der SP sind geteilt: Die drei SP-Vertreter in der Regierung befürworten die Steuersenkungen. Die Grünen, die im Grossen Rat mit der Basta eine gemeinsame Fraktion unterhalten, unterstützen das Referendum ebenfalls nicht.

Die Referendumsführer haben noch bis zum 28. April Zeit, um die nötigen 2000 Unterschriften beisammen zu kriegen. Ein Unterfangen, das mühelos gelingen sollte. Die grosse Resonanz zeige, dass es ein Anliegen der Bevölkerung sei, über die Gewinnsteuersenkung abstimmen zu können, schreibt Juso-Präsidentin Sarah Wyss. Die Abstimmung findet voraussichtlich am 17. Juni statt.