Stafette
Kampfansage: Laufsportverein Basel führt neu den Bruggelauf durch

Laufsportverein Basel ist bereits Veranstalterin des Basler Stadtlaufs und war bisher zusammen mit dem Sportvermarkter IMG mit der Durchführung des IWB Basel Marathon beauftragt. Jetzt hat sich der Verein auch den Bruggelauf gesichert.

Merken
Drucken
Teilen
Bruggelauf: Die Laufstrecke führt dem Rhein entlang und über vier Brücken.

Bruggelauf: Die Laufstrecke führt dem Rhein entlang und über vier Brücken.

Kenneth Nars

Seit zwölf Jahren findet im Herbst jeweils der Basler Bruggelauf statt. Die 10-Meilen-Strecke führt dem Rhein entlang und über vier Brücken. Der bisherige Veranstalter, der Allschwiler Laufsportler Andi Werdenberg, suchte seit einigen Jahren einen Nachfolger und wurde nun fündig: Der Anlass vom kommenden August wird neu vom Laufsportverein Basel durchgeführt.

Der Laufsportverein ist bereits Veranstalterin des Basler Stadtlaufs und war bisher zusammen mit dem Sportvermarkter IMG mit der Durchführung des IWB Basel Marathon beauftragt. Doch die Zusammenarbeit mit IMG wurde nach Angaben von Präsident Christoph Maier aufgelöst. Deshalb sei der Laufsportverein offen gewesen, wieder eine zweite Veranstaltung zu übernehmen.

Wie beim Stadtlauf hat der Laufsportverein auch für den Bruggelauf eine eigene GmbH gegründet. Ist beim Stadtlauf die «Basler Zeitung» Partner, fehlt ein solcher noch für den Bruggelauf. Mit einer solchen Organisation lasse sich ein Grossanlass nicht nur betriebswirtschaftlich besser führen, auch die Haftungsfragen liessen sich besser vom eigentlichen Verein trennen, sagt Maier.

Die Übernahme der Organisation des Bruggelaufs will der Laufsportverein mit Neuerungen verbinden. So wird der Start am Sonntag, 26. August, erstmals auf dem Marktplatz erfolgen. Damit zieht der Bruggelauf allerdings bloss mit dem Basel Marathon gleich, der seit vergangenem Jahr ebenfalls auf dem Marktplatz startet.

Läuferische Kampfansage

Auch die zweite Neuerung des Bruggelaufs lässt sich als Kampfansage an den Basler Marathon lesen: Zum traditionellen Einzelrennen über 10-Meilen (16 Kilometer) wird neu ein Stafettenrennen über die Marathon-Distanz ins Programm genommen. Auch der Basler Marathon hat vor Jahresfrist einen Teamwettkampf lanciert, bei dem je sechs Läufer zusammen einen Halb- oder einen Ganzmarathon bestreiten. Beim Bruggelauf können sich nun ebenfalls Sechser-Teams anmelden, die auf der Bruggelauf-Route Schlaufen von 5, 7,5 oder 10 Kilometer absolvieren.

Innerhalb eines Monats können nun Läufer zwischen zwei ähnlichen Wettbewerben am gleichen Ort mit unterschiedlichen Strecken auswählen. Der Bruggelauf hat dabei den zeitlichen Vorsprung. Der Basler Marathon hat dafür schon die Voranmeldung eröffnet und sucht Helfer in Gruppen von zehn bis hundert Personen. Es lockt gemäss Ausschreibung ein Startgeld für die Vereinskasse. (cm)