Zollverwaltung

Kath, Amphetamin und Erektionsförderer – Ereignisreiche Woche für die Eidgenössische Zollverwaltung

Vergangene Woche stellten Mitarbeiter der Eidgenössischen Zollverwaltung am Flughafen Basel und in Itingen Drogen sicher.

Am Freitag vor einer Woche kontrollierten Mitarbeitende der Zollverwaltung beim Flughafen Basel-Mulhouse zwei 17- und 18-jährige Männer aus Israel, die von Tel Aviv via Brüssel nach Basel geflogen sind. In ihren Koffern transportierten sie insgesamt 60 Kilo Kath, welches für die Schweiz bestimmt war. Es handelt sich dabei um die Zweigspitzen und jungen Blätter des Kathstrauchs, die als leichtes Rauschmittel konsumiert werden. Von ihrer anregenden Wirkung her sind sie vergleichbar mit Koffein. Beide Personen wurden der Kantonspolizei Basel-Stadt übergeben, wie die Eidgenössische Zollverwaltung am Donnerstag mitteilt.

Nur zwei Tage später kontrollierte die Zollverwaltung am Rastplatz Sonnenberg West in Itingen ein Fahrzeug aus dem Wallis. Beim Abtasten der Person kam rund ein Kilo Amphetamin zum Vorschein. Der Durchsuchte hatte die Substanz in seinen Schuhen versteckt. Bei der Fahrzeugkontrolle wurden ausserdem 400 Tabletten Erektionsförderer sichergestellt. Der 37-jährige Fahrer aus Holland wurde der Kantonspolizei Basel-Landschaft übergeben.

Meistgesehen

Artboard 1