Bis Ende Mai 2019 verschwinden die Publifone der Swisscom. Und damit auch die legendären Telefonkabinen am Barfi. Sie bilden den Treffpunkt von Generationen von Basler Nachtschwärmern, unzählige Dates wurden dort verabredet, unzählige Freundschaften gefestigt oder, leider auch, aufgelöst.

Die bz machte am Donnerstagmorgen publik, wann die Kabinen beerdigt werden. Und gleichentags reagierte die Basler Gastro- und Nachtleben-Lobby Kulturstadt Jetzt: Sie organisiert ein Fest zum Ende der Telefonkabinen.

Ein würdiges Fest für das kleine Stück Erde

Wie Sebastian Kölliker von Kulturstadt Jetzt sagt, sei die Idee spontan entstanden. Die Veranstaltung mobilisierte umgehend und geht seit Donnerstagabend durch Social Media. Die Kabinen hätten sehr viel mit der Basler Ausgangskultur zu tun, sagt Kölliker gegenüber der bz. "Deshalb soll das Ende würdig begangen werden." Das sei auch der Grund, warum Kulturstadt Jetzt mobilisiere.

Was auch immer aus den Kabinen werde, das Fest stehe fest. Eine Austrinkete soll es sicher geben, "und ob vier Leute oder 400 erscheinen, spielt keine Rolle, es wird garantiert lustig", so Kölliker weiter. Es handle sich zwar um einen kleinen Fleck Erde in Basel, aber um einen "mit viel Bedeutung und Geschichte".