Brand

Keller eines Hauses an der Erlenstrasse hat gebrannt – elf Personen evakuiert

An der Erlenstrasse in Basel hat es gebrannt. Eine Person erlitt leichte Verletzungen. (Symbolbild)

An der Erlenstrasse in Basel hat es gebrannt. Eine Person erlitt leichte Verletzungen. (Symbolbild)

Am Sonntagmorgen hat es im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Erlenstrasse in Basel gebrannt. Die Feuerwehr hat fünf Personen über die Drehleiter evakuiert. Auch Personen aus der Nachbarliegenschaft mussten das Haus verlassen.

Am Sonntag um 4.30 Uhr kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Erlenstrasse zu einem Brandfall. Dabei erlitt eine Person leichte Verletzungen. Es entstand beträchtlicher
Sachschaden.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass eine Mieterin in der Liegenschaft starken Rauchgasgeruch wahrgenommen und dies den Notfalldiensten gemeldet hatte. Da das ganze Treppenhaus voller Rauch war, mussten fünf Personen durch die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt über die Drehleiter aus den Fenstern evakuiert werden. Weitere sechs Personen wurden aus der Nachbarliegenschaft evakuiert.

Die Feuerwehr konnte den Brand im Keller ausmachen und in kurzer Zeit lösche. Eine Person musste durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die
Notfallstation eingewiesen werden. 

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Sanität der Rettung Basel-Stadt und mehrere Patrouillen der Kantonspolizei. Die Erlenstrasse musste während der Löscharbeiten für jeglichen Verkehr gesperrt werden.

Die genaue Brandursache ist noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt unter der Telefonnummer 061 267 71 11 oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1