Basel

Kinder- und Jugendpsychiatrie hat einen neuen Standort

Die KJPK wird im Sommer 2017 an den neuen Standort an der Kornhausgasse 7 umziehen.

Die KJPK wird im Sommer 2017 an den neuen Standort an der Kornhausgasse 7 umziehen.

Die Suche nach neuen Räumlichkeiten für die ambulanten Angebote der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik (KJPK) im Zentrum von Basel ist abgeschlossen: Neuer Standort wird nächstes Jahr eine Liegenschaft auf der Lyss.

Derzeit ist die KJPK noch auf sechs dezentrale Standorte verteilt. Die Poliklinik ist in einer alten Villa am Schaffhauserrheinweg 55 untergebracht. Im Sommer nächsten Jahres soll sie jedoch in neue Räumlichkeiten an der Kornhausgasse 7 umziehen, wie die Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) am Freitag mitteilten.

Aus Sicht der UPK ist der neue Standort für sämtliche ambulanten Angebote der KJPK auf der Lyss eine "optimale Lösung". Im gleichen Gebäude hat seit 2013 das Gesundheitszentrum für Psychiatrie für erwachsene Patientinnen und Patienten sein Domizil, was Synergien schaffen soll.

Eigentlich hätte die Poliklinik mit den übrigen Bereichen der KJPK dereinst in einem Neubau auf dem UPK-Areal im Westen der Stadt zusammengezogen werden sollen. Extern hätten nur noch die Angebote im Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB) aufrecht erhalten bleiben sollen.

Gegen den neuen Standort der Poliklinik bildete sich jedoch Widerstand: Eine im Herbst 2014 eingereichte Verfassungsinitiative mit 3470 gültigen Stimmen verlangte einen Standort im Zentrum Basels. Nachdem die UPK auf diese Forderung eingegangen war, wurde das Volksbegehren im März zurückgezogen.

Meistgesehen

Artboard 1