Gemäss Recherchen der „Schweiz am Sonntag“ sollen künftig sämtliche Volksschullehrer den so genannten Sonderprivatauszug vorweisen müssen, ehe sie eine Stelle antreten. Dieser spezielle Strafregisterauszug gibt darüber Auskunft, ob ein Berufs- und Tätigkeitsverbot oder ein Kontakt- und Rayonverbot vorliegt.

Vor allem in Baselland bringt die neue Regel grosser Veränderungen mit sich. Hier herrschte bisher keine einheitliche Handhabe.