Bei einem Raubüberfall auf einen Kiosk in Basel hat ein Unbekannter am Donnerstag mehrere tausend Franken erbeutet. Die Verkäuferin erlitt einen Schock und musste ins Spital eingewiesen werden.

Der Räuber hatte den Kiosk an der Lehenmattstrasse kurz vor 18.30 Uhr betreten, als die Verkäuferin das Geschäft gerade schliessen wollte, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Der Unbekannte bedrohte die Frau und forderte das Geld aus dem Tresor und der Kasse.

Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft belief sich die Beute auf mehrere tausend Franken. Mit dem Geld flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Nachdem die Verkäuferin die Polizei verständigt hatte, brach sie laut Staatsanwaltschaft zusammen. Die Sanität brachte sie in die Notfallstation.


Gesucht wird: Unbekannter Mann, 170-180 cm gross, trug schwarze Kleider, sprach gebrochen Deutsch. 

Sachdienliche Hinweise an die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder die nächste Polizeiwache.