Was soll die Frage? Alle schauen verdutzt. Dabei ist es leicht zu kapieren: «Wie halten Sie es mit Italo-Sound?» Italo-Sound? Jaaa! Gleich singt Liedermacher Pippo Pollina auf dem Floss! Der kommt aus Sizilien! Und das Floss ist der Grund, weshalb Tino Krattiger Euch alle eingeladen hat. Capito?

Da fängts schon an. Eingeladen, nach so vielen Jahren, ein Treuer ist er, der Tino. Erfreut, nach wie vor auf der Gästeliste zu stehen, ist das SP-Traumpaar Doris und Remo Gysin gleichermassen wie das FDP-Duo Angelo Gallina und Elias Schäfer.

«Ein Gnadenhof für nicht gewählte Grossräte?», fragen sich die beiden. Um den Sound geht es hier kaum jemandem.

Conradin Cramer kommt aus sich heraus beim Stichwort Italien. «Felicità, un bicchiere di vino!», er könnte ewig weitermachen, wobei er bei der Hitze lieber ein Bier nimmt. Nützt nichts. Der Schweiss läuft trotzdem, was Baschi Dürr nicht davon abhält, Jackett und Krawatte anzubehalten.

Da nimmt es Anita Fetz lockerer mit ihrem ärmellosen Blüsli, sie ist halt schon länger dabei im Polit-Zirkus und eh die Queen. «Wir hören immer Italo-Sound im Auto, wenn wir in den Süden fahren.» Und derzeit geniesse sie die Floss-Konzerte auf ihrem Balkon. Balz Herter reist ins Jahr 1990 zurück, WM in Italien, er im Tessin, Gianna Nannini überall, wow!

Zwei Männer, zwei Grinsen Mark Scherrer (links) und Balz Herter als CVP-Hoffnung beider Basel.

Zwei Männer, zwei Grinsen Mark Scherrer (links) und Balz Herter als CVP-Hoffnung beider Basel.

Thomas Kessler denkt an Western und «Ferienromantik», während Onorio Mansutti Italien verkörpert und die Damen auch bei gefühlten 50 Grad küsst. Die Küsse kleben bei allen, der Schweiss läuft hemmungslos und der Rhein ist heute ein bisschen das Meer.