Kommentar
Der Schulstreik hat sich gelohnt

Fast zwei Jahre Diskussionen, drei Dutzend Sitzungen mit ebenso vielen Expertinnen und Experten, über 100 Seiten Bericht. Die Arbeit der Spezialkommission Klima kann sich sehen lassen.

Jonas Hoskyn
Jonas Hoskyn Jetzt kommentieren
Drucken
Teilen
Die Klimajugend demonstriert in Basel regelmässig für ihre Anliegen.

Die Klimajugend demonstriert in Basel regelmässig für ihre Anliegen.

Archivbild: Kenneth Nars

Die verabschiedeten Vorstösse akzentuieren die Basler Klimapolitik. Aber auch nicht viel mehr. Wirklich überraschend oder innovativ ist kaum einer der Ansätze, vielleicht abgesehen vom Potenzial, innovative Technologien mehr zu fördern.

Aber genau das ist beim zweiten Hinschauen die Stärke des Berichts. Mindestens zwei Drittel der Kommission mussten einer Idee zustimmen. Konkret bedeutet das, dass neben den sechs rot-grünen Politikerinnen und Politikern und dem Grünliberalen auch jeweils mindestens zwei Bürgerliche für die Pro-Seite gewonnen werden mussten. Damit hat die Kommission den Weg fürs Parlament vorgespurt.

Die Dringlichkeit einer griffigen Klimapolitik ist in den vergangenen eineinhalb Jahren nochmals deutlicher geworden. Bezeichnenderweise hatten letztlich auch nur die zwei SVP-Grossräte den Bericht abgelehnt. Das Mitte- und das progressiv-liberale Lager haben sich dazu entschieden, bei diesem wichtigen Thema mitzugestalten statt überstimmt zu werden.

Auch wenn der Klimajugend die Vorschläge nicht weit genug gehen: Diesen weitreichenden Schulterschluss kann sie als Erfolg verbuchen. Massnahmen gegen den Klimawandel sind in Basel definitiv mehrheitsfähig.

0 Kommentare

Aktuelle Nachrichten