Die Bildungs-, Kultur- und Sportkommission (BKSK) gelangte im Rahmen ihrer sorgfältigen Auseinandersetzung mit dem Postulat 2009/189 von Martin Rüegg (SP-Fraktion) zum Schluss, dass das Sportmuseum Schweiz mit seinem auf Baselbieter Boden gelegenen Begehlager im Dreispitz-Areal auch seitens des Kantons Basel-Landschaft finanzielle Unterstützung erhalten soll.

Ihren Beschluss hat die Kommission nach einem Augenschein vor Ort, der Anhörung der Museumsverantwortlichen und unter Einbezug einer Dokumentation zur Einschätzung der finanziellen Zukunftsentwicklung des Sportmuseums Schweiz gefällt.

Folgt der Landrat dem Antrag der BKSK, wird der Regierungsrat aufgefordert, für die Jahre 2014 und 2015 Ausgaben
von je CHF 150'000 über den Swisslos-Fonds bereitzustellen.

Mit klaren Auflagen soll sichergestellt werden, dass das Sportmuseum Schweiz diese Mittel in transparenter Weise zweckbezogen einsetzt, ein straffes Reporting erfolgt und der Betrieb zukunftsfähig und ohne kantonale Unterstützung ausgestaltet wird. Weitere Beiträge empfängt das Sportmuseum Schweiz seitens des Bundes, von Swiss Olympic und seitens des Kantons Basel-Stadt.