Teuerung
Konsumentenpreise haben im Mai in Basel wieder leicht angezogen

Die Konsumentenpreise sind auch in Basel im Mai leicht höher: Gegenüber dem April stieg der Basler Index der Konsumentenpreise um 0,3 Prozent auf 98,3 Punkte, wie das Statistische Amt Basel-Stadt am Dienstag mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Gestiegen ist das Preisniveau namentlich wegen leicht höheren Wohnkosten und markant angestiegenen Heizölpreisen

Gestiegen ist das Preisniveau namentlich wegen leicht höheren Wohnkosten und markant angestiegenen Heizölpreisen

Felix Gerber

Gestiegen ist das Preisniveau namentlich wegen leicht höheren Wohnkosten und markant angestiegenen Heizölpreisen, wie aus dem Communiqué hervorgeht. Teurer wurden auch neue Autos und diverse Lebensmittel, während etwa Wohnzimmermöbel, Haushaltsgeräte oder Körperpflegeprodukte billiger wurden.

Im Jahresvergleich schrumpften die Preise dagegen im Mai wie schon im April um 1,3 Prozent. Einen solchen Rückgang der Jahresteuerung habe es in Basel-Stadt seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben, hält das Statistische Amt fest.

Landesweit war die Entwicklung ähnlich wie in Basel-Stadt: Der Landesindex stieg im Mai um 0,2 Prozent auf 98,3 Punkte, während sich die Jahresteuerung auf minus 1,2 Prozent belief.