Vorgehen bei Corona-Symptomen

Kranke Kinder unter 12 Jahren dürfen in Basel ungetestet zur Schule

Die neuen Vorgaben verhindern, dass Kinder von der Schule oder der Betreuungseinrichtung ausgeschlossen werden. (Symbolbild)

Die neuen Vorgaben verhindern, dass Kinder von der Schule oder der Betreuungseinrichtung ausgeschlossen werden. (Symbolbild)

Zum Schulstart nach den Herbstferien gibt der Kanton Basel-Stadt neue Empfehlungen zum Vorgehen bei symptomatischen Kindern unter 12 Jahren ab und ändert die Testkriterien.

Kinder unter zwölf Jahren mit leichten Krankheitssymptomen wie Schnupfen oder Halsweh müssen nicht mehr abgeklärt oder getestet werden, wenn sie ansonsten in einem guten Allgemeinzustand sind, heisst es in einer gemeinsamen Medienmitteilung des Basler Gesundheits- und Erziehungsdepartements.

Dabei sei es egal, ob die Kinder einen leichten Husten haben oder nicht. Sie dürfen die Schule, den Kindergarten, die Tagesstruktur oder die Kita trotzdem besuchen. «Seit dem Start des Schuljahres im August in den Schulen, Kindergärten, Tagesstrukturen und Kitas im Kanton wurden bisher keine Virusübertragung von einem Kind auf ein anderes oder auf eine erwachsene Person festgestellt», heisst es weiter.

Von den neuen Massnahmanen ausgenommen sind nur Kinder mit Symptomen, die mit einer erkrankten jugendlichen oder erwachsenen Person im selben Haushalt leben. In diesem Fall müsse das Kind vorerst zuhause bleiben, und die Eltern sollen zur weiteren Abklärung und Beurteilung die Kinderärztin oder den Kinderarzt kontaktieren.

Grund für die Anpassung sind die tiefen Fallzahlen bei Kindern

In den ersten sieben Monaten der Coronapandemie waren von den 1323 bestätigten angesteckten Personen in Basel-Stadt 16 Kinder im Alter von 0-10 Jahren. Diese «sehr tiefe Zahl» bestätige die bisherige Erkenntnis, dass sich Kinder weniger mit dem neuen Coronavirus anstecken und daran erkranken. 

Bei Kindern unter 12 Jahren mit Erkältungssymptomen sei die Wahrscheinlichkeit einer Covid-19 Erkrankung sehr gering. Ende September hat das Bundesamt für Gesundheit deshalb veranlasst, im Hinblick auf das Winterhalbjahr, in dem insbesondere die jüngeren Kinder sehr häufig «banalen» Erkältungskrankheiten leiden, die Vorgehensweise der Abklärung und Testung von symptomatischen Kindern anzupassen.

Meistgesehen

Artboard 1