Die Wiese soll in den nächsten Jahren für rund 35 Millionen Franken revitalisiert werden. Für das Vor- und Bauprojekt dazu hat der Grosse Rat gestern einen Kredit von 1,9 Millionen Franken fast oppositionslos gutgeheissen. Mit dem Projekt «Wiese Vital» soll der Fluss ökologisch aufgewertet und die Gewässerqualität verbessert werden. Wegen der Trinkwasser-Anlagen in den benachbarten Langen Erlen ist der bauliche Spielraum bescheiden.

Vom Parlament berücksichtigt wurde auch der Rockförderverein Basel (RFV). Er wird in den nächsten vier Jahren unverändert mit jährlich 390 000 Franken unterstützt. Dies beschloss der Grosse Rat gestern mit 82 gegen eine Stimme. Die Regierung wollte den Beitrag um 25 000 Franken kürzen. Mit 50 Ja gegen 36 Nein hat der Grosse Rat gestern der Regierung auch ein Budgetpostulat über rund 200 000 Franken zur Rettung der Skulpturenhalle überwiesen. Diese soll im Rahmen des regierungsrätlichen Sparpakets geschlossen und mit dem Antikenmuseum zusammengelegt werden.

Ebenfalls setzte sich Heidi Mück (Basta) durch mit ihrem Anliegen, dass der Staat weiterhin Material für Sommerlager an Schüler ausleihen soll, die keine eigenen Wanderschuhe oder Regenjacken haben. Auch hier wehrte sich die Regierung vergeblich. (erl/dre)