Öffentlicher Verkehr

Krise der Basler Verkehrs-Betriebe soll erneut aufgearbeitet werden

Eine der Folgen der vergangenen Misswirtschaft in der BVB-Führung war ein schlechter Zustand des Tramnetzes in der Stadt Basel.

Eine der Folgen der vergangenen Misswirtschaft in der BVB-Führung war ein schlechter Zustand des Tramnetzes in der Stadt Basel.

Der Grosse Rat hat am Mittwoch eine Petition des Fahrdienstpersonals für die Aufarbeitung der Krise bei den Basler Verkehrs-Betrieben (BVB) an die Regierung überwiesen. Dies obwohl zu diesem Thema von der Geschäftsprüfungskommission bereits mehrere Berichte verfasst wurden.

Sprecher der bürgerlichen Fraktionen sprachen sich deswegen gegen eine Überweisung der Petition aus. Es mache keinen Sinn mehr, in der Vergangenheit zu wühlen. Man müsse sich nun vielmehr auf die Zukunft konzentrieren, die sich Dank der neuen Führung im viel besseren Licht präsentiere, sagten Sprecher von FDP und LDP.

Der Sprecher des Grünen Bündnisses wies darauf hin, dass es sich um eine Petition des Personals handle, das unter der Misswirtschaft der früheren Führungsgremien sehr habe leiden müssen. Die Überweisung der Petition sei damit auch ein wichtiges Zeichen des Respekts gegenüber diesen Menschen.

Dieser Argumentation folgte eine Mehrheit des Grossen Rats. Die Petition wurde mit 46 zu 40 Stimmen an die Regierung überwiesen.

Meistgesehen

Artboard 1