Heute vor 185 Jahren herrschte Krieg zwischen den beiden Basel. An den Ereignissen rund um die Hülftenschanze kamen mehrere Menschen ums Leben und die beiden Halbkantone haben sich bis heute nicht von dieser gegenseitigen Abneigung lösen können, schreiben die Juso beider Basel in einer Mitteilung. Aus diesem Grund soll mit einem Kiss-In am Denkmal der Schlacht ein Zeichen für ein «Miteinander statt ein Gegeneinander» gesetzt werden.

Seit Jahren sei die Partnerschaft zwischen den beiden Basler Halbkantonen ein Dauerthema der Region. «Damit sich die schlimmen Ereignisse von vor bald 200 Jahren nicht wiederholen, braucht es ein wirkliches Miteinander und kein Gegeneinander», meint Juso BS Präsident Nicolas Eichenberger.