Die Marktfahrer warteten gespannt auf den neuen Mann. Dann, am Montagnachmittag, wurde er ihnen persönlich vorgestellt: Manuel Staub, 44 Jahre alt, Kommunikationsfachmann, zuletzt Geschäftsführer der Pfadfinderbewegung Schweiz und auch bekannt als ehemaliger Radiomoderator und Mediensprecher der «Basler Zeitung».

Er übernimmt im Dezember die Leitung der Fachstelle Messen und Märkte des Kantons Basel-Stadt und wird damit der Standortvermarkterin Sabine Horvath unterstellt sein. Staub folgt auf Daniel Arni, der als Leiter der Allmendverwaltung ins Bau- und Verkehrsdepartement von Hans-Peter Wessels wechselt.

Mit Spannung erwartet

Der Wechsel hatte bei den Marktfahrern der Herbstmesse zu Nervosität geführt, zumal auch Arnis Stellvertreter die Fachstelle verlässt. Nun konnte Horvath mit Staub bereits während der laufenden Herbstmesse den neuen «Mäss-Chef» vorstellen, der auch für die Bespielung des Weihnachtsmarkts zuständig ist. Staub wird von den Marktfahrern eine Liste an Forderungen erhalten.

So kündigte etwa der Basler alt SVP-Grossrat und Marktfahrer-Schweiz-Sprecher Oskar Herzig an, dass die Betroffenen stärker in die strukturelle Planung der Herbstmesse miteinbezogen werden sollen. Ebenfalls auf dem Tisch liegt der Wunsch, dass die Herbstmesse eine grössere Halle der Messe Schweiz beanspruchen solle, um aufgewertet zu werden.

Von der Wahl angetan

Staub war nur kurz beim obligaten Mäss-Rundgang, er hat derzeit noch Ferien. Herzig allerdings zeigte sich von der Wahl angetan, «wir hatten einen kritischen, aber guten Austausch», sagt er. Wichtig sei den Marktfahrern ihr Anliegen zu deponieren und die Tatsache, dass Staub zum einen aus der Kommunikation, zum andern aber auch aus dem Marketing komme, sei positiv aufgenommen worden.

Schliesslich gehe es ja darum, dass alle Beteiligten ihren Unterhalt verdienen und Umsatz machen könnten, da sei das Marketinginteresse für die Herbschtmäss eine gute Voraussetzung. Hinzu komme, dass die Markthändler auch erste Signale erhalten hätten, dass es im praktischen Bereich grundsätzlich weitergehen solle wie unter Daniel Arni, was ebenfalls geschätzt würde.

Staubs Stellenantritt erfolgt auf den 13. Dezember. «Damit konnte fast nahtlos ein Nachfolger für Daniel Arni gefunden werden», wie das Präsidialdepartement Basel-Stadt am Montagmorgen mitteilte. Staub hat eine kaufmännische Grundausbildung sowie ein Masterstudium in Kommunikation und Marketing an der Fachhochschule Nordwestschweiz abgeschlossen. Arni, der die aktuelle Herbstmesse noch verantwortet, leitete die Fachstelle zuvor elf Jahre. Er nimmt seine neue Funktion per Dezember auf.