Die Teilnehmenden waren zwecks Signalwirkung rot gekleidet. Mit Trillerpfeifen, Seifenblasen und einzelnen Transparenten zogen sie nach Ladenschluss vom Bankverein via Freie Strasse zum Rümelinsplatz.

Die Kundgebung sollte die Empörung darüber zeigen, dass gehäufte Sexualdelikte in den letzten Wochen in Basel vor allem das Sicherheitsgefühl und die Freiheiten von Frauen beeinträchtigen. Konkrete Forderungen wurden nicht erhoben.

Der Anlass verlief friedlich.