Grosser Rat Basel
Legislatur der Abschiede: Für 29 Grossräte wird es keine Wiederwahl geben

29 Basler Grossräte dürfen bei den nächsten Wahlen nicht mehr antreten weil sie das Maximum der Amtszeit ausgeschöpft haben. Jetzt werden Rufe nach einer Lockerung der Amtszeitbegrenzung laut.

Drucken
Teilen
Für viele Basler Grossräte ist es die letzte Legislaturperiode.

Für viele Basler Grossräte ist es die letzte Legislaturperiode.

Bei den nächsten Wahlen schlägt die Amtszeitguillotine zu: 29 der 100 gewählten Basler Grossräte dürfen nicht zur Wiederwahl antreten, das berichtet die „Schweiz am Sonntag“. So muss sich die SP spätestens in vier Jahren von zehn erfahrenen Parlamentariern verabschieden.

Eine Umfrage der „Schweiz am Sonntag“ zeigt, dass für namhafte Exponenten wie Tobit Schäfer, Mustafa Atici und Ex-Fraktionschef Steffi Luethi bereits jetzt feststeht, dass sie früher zurücktreten werden, damit sich ihre Nachfolger etablieren können.

Anders bei der SVP, die in vier Jahren besonders stark von der Amtszeitbeschränkung betroffen ist. Sieben von 15 Grossräte starten ihre letzte Legislatur, danach ist Schluss. SVP-Grossrat Heinrich Überwasser kündigt an, die «ganzen vier Jahre» im Grossen Rat zu bleiben.

Überwasser spricht sich dafür aus, die Amtszeitbeschränkung von vier auf fünf Legislaturen aufzuweichen. Fraktionskollege Rutschmann ist als einer der wenigen Grossräte gar der Meinung, dass die zeitliche Begrenzung ganz aufgehoben werden müsse.

Aktuelle Nachrichten