Das Richtstrahlbataillon 18 leistete in den vergangenen drei Wochen den letzten Wiederholungskurs vor seiner Auflösung in der Umgebung von Egerkingen und damit in der Nähe von Basel-Stadt, dem es seit mehreren Jahren administrativ zugewiesen ist.

Am Mittwoch fand die öffentliche Standartenabgabe des Ristl Bat 18 auf dem Marktplatz in Basel statt, wie die Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport am Mittwoch mitteilte. Nach einleitendem Platzkonzert des Militärspiels Basel-Stadt traten der Bataillonskommandant Oberstlt Sascha Korner, Regierungsrat Baschi Dürr, sowie der Armeeseelsorger des Bataillons Hptm Mathias Maywald als Redner auf.

Im Anschluss an die Zeremonie fand auf dem Münsterplatz ein Apéro statt, zu dem Angehörige der Wehrmänner vom Bataillon eingeladen waren.

Das Richtstrahlbataillon 18 ist ein geschichtsträchtiger Truppenkörper der Führungsunterstützungsbrigade 41. Sein militärischer Auftrag ist die Errichtung von Kommunikationsnetzen, welche zivilen und militärischen Leistungsbezügern unter dem Motto «Einfach Sicher Verbunden» zur Verfügung gestellt werden. Das Bataillon umfasst rund 1000 Milizsoldaten, von denen zur Zeit rund die Hälfte im Einsatz sind.