Kinosterben 

Letzter Abspann im Basler Kino Rex – diesen Sonntag geht die Tradition zu Ende

Das Traditionskino «Rex» in der Steinenvorstadt schliesst Ende Jahr.

Ende dieser Woche ist definitiv Schluss: Das Kino Rex in Basel macht die Türen zu.

Das Traditionskino «Rex» in der Steinenvorstadt schliesst Ende Jahr.

Das Kino Rex in der Steinenvorstadt in Basel zeigt am Sonntag zum letzten Mal Filme. Dann schliesst die Betreiberin Kitag die zwei Säle, um ein neues Multiplex-Kino in Muttenz zu beziehen.

Eine minimale Gnadenfrist für Basler Nostalgie-Cineasten gibt es doch noch: Das Kino Rex eingangs Steinenvorstadt zeigt seinen allerletzten Film erst am kommenden Sonntag, 5. Januar. Ursprünglich war angekündigt, dass bereits Ende 2019 Schluss sein soll. Jetzt gibt es doch noch eine Woche Verlängerung.
Die letzten Filme, die über die Leinwand gehen, werden dann «Jumanji: The Next Level» und «Star Wars: Der Aufstieg der Skywalkers» gewesen sein. Ein Fest oder eine pompöse Abschluss-Show gibt es nicht, wie Kitag-Sprecherin Olivia Willi gegenüber dem Basler Nachrichtenportal «Prime News» bestätigt. Das Ende des in den 1980er-Jahren entstandenen «Rex’» verläuft also profan.

Die Kinobetreiberin Kitag schliesst das Etablissement, weil sie in ein neues Multiplex-Kino einziehen wird, das im Rahmen der Überbauung Hagnau in Muttenz entsteht. Im Rex befinden sich zurzeit zwei Säle mit 340 beziehungsweise 208 Sitzplätzen. Noch offen ist, was mit dem Kino Capitol geschieht, das ebenfalls der Kitag gehört. Die einst als Kinomeile bekannte Steinenvorstadt wird damit vor allem durch die Leinwände der Kette Pathé im Küchlin-Gebäude dominiert. Die Steine verlor in den vergangenen Jahren bereits die Kinos Hollywood, das Eldorado sowie das Plaza. (ans)

Meistgesehen

Artboard 1