Weil am Rhein
LKW verursacht neun Kilometer langen Stau auf der A 5

An der deutschen Grenze kam es am Montagmorgen zu einem gewaltigen Stau auf der A 5. Ein LKW-Fahrer blockierte durch Falschparken bei der LKW-Sortierungsanlage Weil am Rhein drei Spuren, wodurch sich der Verkehr bis nach Bad Bellingen staute.

Drucken
Teilen
An der Zollanlage Basel-Weil floss der Verkehr auf der A 5 noch, doch nach dem Autobahndreieck Weil am Rhein war Schluss. (Archiv)

An der Zollanlage Basel-Weil floss der Verkehr auf der A 5 noch, doch nach dem Autobahndreieck Weil am Rhein war Schluss. (Archiv)

Kenneth Nars

Heute Früh kam es auf der A 5 zwischen dem Autobahndreieck Weil am Rhein und Bad Bellingen zu einem 9 Kilometer langen Stau. Die Wartezeiten beliefen sich auf bis zu zwei Stunden, wie der SWR 3 berichtete.

Der Stau rührte von einem falsch parkenden LKW-Fahrer her, der seinen Wagen frühmorgens bei der LKW-Sortierungsanlage im Bereich Autobahndreieck Weil am Rhein quer über drei Fahrspuren parkte und somit ein Durchkommen unmöglich machte. Die anderen LKW-Fahrer wurden ungeduldig und fuhren schliesslich trotz Rotlicht durch die Sortierungsanlage, sodass der Verkehr schliesslich komplett zum Erliegen kam.

Das Verkehrskommissariat setzte alle verfügbaren Kräfte ein, um dem Verkehrschaos entgegen zu wirken und musste über längere Zeit hinweg den Verkehr regeln, wie die Freiburger Polizei berichtete. Nachdem die blockierten Fahrspuren geräumt waren, lief der Verkehr wieder zähflüssig. (iwi)

Aktuelle Nachrichten