Bus-Linie 48
Mangelnde Ortskenntnisse: Pendler müssen deutsche Busfahrer durch Basel lotsen

Die BVB müssen einräumen, auf der Linie 48 gibt es deutsche Buschauffeure, die mangelnde Ortskenntnisse aufweisen. Und: Die BVB will sie zum Nachsitzen einbestellen.

Merken
Drucken
Teilen
Die deutsche Linie 38 fährt zeitweise auch auf der Basler Linie 48 - mit komischen Folgen.

Die deutsche Linie 38 fährt zeitweise auch auf der Basler Linie 48 - mit komischen Folgen.

Südbadenbus

Der Fall, von dem Radio SRF am Donnerstag berichtet, lässt aufhorchen. Da wurden Passagiere der BVB-Linie 48 in einem roten Bus der Südbadenbus durch Basel transportiert. Plötzlich fiel ihnen auf: «Der Fahrer hatte keine Ahnung, wo er durchfahren muss», wird eine Passagierin zitiert, die namentlich nicht genannt werden möchte.

Und dann kam die Haltestelle Schützenhaus. Zunächst habe der deutsche Busfahrer die Autospur benutzen wollen. Ein Passagier habe ihm dann erklärt, dass es eine Extraspur für Bus und Tram gebe. Die Augenzeugin: «Das hatte schon fast etwas Komödiantisches.»

Keine Ahnung von BVB-Ampeln

Von der Situation überfordert, sei der Busfahrer minutenlang stehen geblieben. Offensichtlich habe er die Signal-Anlage der BVB nicht gekannt, so die Augenzeugin weiter. Schliesslich habe ihm ein Fahrgast die Anzeigen erklärt, worauf der Buschauffeur die Fahrt fortsetzen konnte. «In diesem Moment mussten alle Fahrgäste schmunzeln.»

Deutsche Busse in Basel

Doch wie ist so etwas möglich?

Der Grund liegt in einer Neuerung. Seit Dezember wird die Linie 48 der BVB zeitweise mit der Linie 38 nach Grenzach-Wyhlen verknüpft. Diese Linie wird seit Jahren von der Südbadenbus betrieben. Dies ist eine Tochterfirma der Deutschen Bahn. Die Folge: Deutsche Busse fahren auf der Basler Linie 48.

BVB reagiert

«Uns sind zwei Fälle bekannt, in denen die Chauffeure die Strecke nicht korrekt abgefahren sind», so BVB-Sprecherin Claudia Demel gegenüber Radio SRF. Die Fällen haben Folgen. Das deutsche Personal werde zum Nachsitzen einbestellt. Es solle auf der Strecke nochmals geschult werden. (jk)