Kriminalität

Mann durch Stichwaffe in Basel schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Der Mann musste umgehend mit dem Krankenwagen ins Spital eingeliefert werden (Symbolbild)

Der Mann musste umgehend mit dem Krankenwagen ins Spital eingeliefert werden (Symbolbild)

Heute Morgen gegen 11.45 Uhr wurde in der Davidsbodenstrasse ein 33- jähriger Mann schwer verletzt. Er wurde mit einer Stichwaffe angegriffen. Eine Passantin konnte die Sanität umgehend verständigen. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass der 33- Jährige aus noch unbekannten Gründen ein Mehrfamilienhaus in der Davidsbodenstrasse aufsuchte. Im Eingangsbereich der Liegenschaft wurde er angegriffen und mit einer Stichwaffe schwer verletzt.

Es gelang dem Mann, noch auf die Strasse zu gehen, wo er eine Passantin um Hilfe ersuchte. Diese verständigte sofort die Sanität Basel, welche den Verletzten in die Notfallstation einwies. Kurze Zeit später konnte die Polizei, welche mit mehreren Patrouillen im Einsatz war, einen Tatverdächtigen, welcher in dem Mehrfamilienhaus wohnt, sowie dessen Begleiterin festnehmen.

Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 38- jährigen Spanier, bei der Begleiterin um eine 34- jährige Schweizerin.

Der Tathergang und der Grund der Auseinandersetzung sind noch nicht klar und Gegenstand der Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft geht aber davon aus, dass sich Täter und Opfer kannten. Weitere Angaben waren nicht zu erhalten. Es werden Zeugen gesucht.

Meistgesehen

Artboard 1