Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass der 36-
Jährige nach einem Besuch auf dem Heimweg von zwei Unbekannten angesprochen wurde, sie baten ihm um Feuer für Zigaretten. In der Folge wurde der Mann niedergeschlagen und verlor das Bewusstsein, wie die Kantonspolizei Basel-Stadt mitteilt.

Etwa eine Stunde später kam er wieder zu sich und stellte fest, dass ihm der Rucksack mit Inhalt geraubt worden war. Er verständigte darauf die Polizei. Eine Fahndung verlief bislang erfolglos.

Die beiden Täter waren zwischen 30-40 Jahre alt, sprachen Schweizerdeutsch und waren zwischen 170 und 180 cm gross. Der grössere trug unter einer hellen Jacke einen grünen Kapuzenpullover. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.