Wie die jüdische Wochenzeitung «tachles» vermeldete, wird Manuel Battegay als Präsident der Israelitischen Gemeinde Basel (IGB) kandidieren. 

Der bisherige Präsident, Guy Rueff, hatte angekündigt, sein Amt nach zehn Jahren zur Verfügung zu stellen.  

Die Wahl des neuen Präsidiums wird am 11. November stattfinden. Es handelt sich um die ersten vorgezogenen Neuwahlen in der Geschichte der IGB.

Battegay kann schon erste Erfolge vorweisen

Manuel Battegay ist Chefarzt für Infektiologie und Spitalhygiene am Universitätsspital Basel. Bereits in der Vergangenheit hat er sich für die Interessen der IGB eingesetzt. So war er beispielsweise Teil der Delegation, die kürzlich mit dem Regierungsrat Gespräche über die Sicherheitslage der Israelitischen Gemeinde geführt hatte.

Battegay gilt als liberal. Guy Rueff zeigt sich gegenüber «tachles» erfreut über die Kandidatur: «Ich freue mich sehr, dass sich mit Manuel Battegay ein neuer Kandidat für das Präsidium zur Verfügung stellt und mein Amt übernehmen möchte.»

Er selbst werde unter diesen Umständen nicht mehr zur Wahl stellen, Battegay ist bisher der einzige Kandidierende.