Stürmer Marco Streller ist zum Ende des Trainingslagers in Tegernsee von Cheftrainer Thorsten Fink zum neuen Captain der ersten Mannschaft des FC Basel 1893 ernannt worden.
Der erfahrene Offensivspieler tritt damit wenige Tage nach seinem 30. Geburtstag die Nachfolge von Franco Costanzo an. Costanzo, der in Basel nicht mehr erwünscht war, wird künftig für Olympiakos Piräus spielen.

Fink betonte, dass für das Amt des Captains mehrere valable Kandidaten zur Verfügung gestanden seien, aber halt nur einer bestimmt werden könne: «Das war nicht ein Entscheid gegen andere, sondern einer für Marco Streller, einer der als Captain eine hohe Akzeptanz all seiner Mitspieler haben wird und diese Aufgabe mit der notwendigen Verantwortung gut ausüben wird.»

Streller spielt abgesehen von einem dreijährigen Unterbruch in der Bundesliga seit 2001 für den FCB und gehört damit innerhalb des Kaders in der Tat zu den Prädestinierten für die Rolle des Mannschaftsführers. Zweiter Captain neben ihm wird Benjamin Huggel sein.