Kriminalität
Maskierte verletzten bei Überfall Mann mit Elektroschockgerät

Heute Morgen gegen 09.45 Uh wurde an der Güterstrasse in Basel eine Bijouterie überfallen. Dabei wurde der Inhaber verletzt. Zwei maskierte Männer griffen den Inhaber nit einem Elektroschockgerät an und raubten den Laden danach aus.

Drucken
Teilen
Die beiden Unbekannten, welche die Bijouterie überfielen und den Inhaber verletzten, trugen beide eine Sturmmaske (Symbolbild)

Die beiden Unbekannten, welche die Bijouterie überfielen und den Inhaber verletzten, trugen beide eine Sturmmaske (Symbolbild)

Kapo SO

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass zwei mit Sturmhauben und Helmen maskierte Personen das Geschäft betraten, den Verkäufer mit einem Elektroschockgerät angriffen und auf den Boden zwangen. Anschliessend raubten sie Schmuck im Wert von mehreren tausend Franken.

In der Folge flüchteten die Täter mit einem schwarzen Motorrad durch die Solothurnerstrasse in Richtung Dornacherstrasse. Teile des Kontrollschildes, BL 169..., konnten durch einen Passanten abgelesen werden.

Eine weitere Zeugin alarmierte die Polizei. Trotz sofortiger Fahndung gelang den Tätern die Flucht. Das Opfer erlitt leichtere Verletzungen und musste durch die Sanität Basel in die Notfallstation eingewiesen werden.

Gesucht werden zwei Unbekannte, beide zirka 180-190 Zentimeter gross, von kräftiger Statur und beide trugen schwarze Kleider.