Wahl
Maurus Ebneter ist neuer Präsident des Wirteverbands

Das Resultat war deutlich: Maurus Ebneter wurde gestern Abend mit 94 von 97 Stimmen zum neuen Präsidenten des Basler Wirteverbands gewählt.

Drucken
Teilen
Maurus Ebneter

Maurus Ebneter

Kenneth Nars

Die Wahl fiel deutlich aus. Viel deutlicher als erwartet. Der Basler Wirteverband wählte an der Generalversammlung am Dienstagabend Maurus Ebneter zum neuen Präsidenten. Er holte 94 Stimmen. Damit blieben seiner Konkurrentin Pia Elia nur drei Stimmen.

Elia wollte die Beizerszene aufmischen. Ihr Wahlkampf-Motto lautete: «Probleme anpacken statt nur jammern». Das Argument kam aber bei ihren Kollegen offensichtlich nicht an.

Der frisch gewählte Präsident Ebneter ist 54-jährig. Der gebürtige Appenzeller wurde bereits vor einem Jahr als Präsident vorgeschlagen. Seit 2004 ist er Delegierter des Vorstands. Ebneter ist Inhaber der Firma Avantgastro GmbH. Er betrieb in Basel verschiedene Lokale (unter anderem etcetera, null-8-fünfzehn, Fifty-Fifty) und ist mit dem Gastgewerbe über Beratungs- und Verwaltungsratsmandate nach wie vor verbunden.

Die Mitglieder wählten ausserdem zwei Frauen in den Vorstand: Anna Götenstedt vom Restaurant zur Harmonie und Carmela Petitjean-Guglielmino von der Pasticceria Da Graziella. Ebenfalls in den Vorstand gewählt wurden Alexandre Kaden von den Restaurants Safranzunft und Le Rhin Bleu und Vedat Kirmizitas vom Restaurant Bundesbähnli und der Tapasbar L’Esquina.

Der scheidende Präsident Josef Schüpfer wurde von der Versammlung zum Ehrenpräsidenten ernannt. Er gehörte dem Vorstand des Wirteverbands seit 1992 an und präsidierte diesen seit 1994.

Aktuelle Nachrichten