Personalie
Michael Wilke wird neuer Leiter für Basler Fachstelle Diversität und Integration

Michael Wilke wird neuer Leiter der Fachstelle Diversität und Integration im baselstädtischen Präsidialdepartement. Der 1965 in Zwickau geborene Wilke folgt auf Andreas Räss, der zum neuen Leiter des Amts für Migration und Bürgerrecht des Kantons Baselland ernannt worden war.

Merken
Drucken
Teilen
Die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt wird mit der Neuregelung erleichtert. (Archiv)

Die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt wird mit der Neuregelung erleichtert. (Archiv)

AZ

Wilke übernimmt die in der Abteilung Kantons- und Stadtentwicklung angesiedelte Stelle per 1. Juni, wie das Präsidialdepartement am Montag mitteilte. Derzeit ist der gelernte Maschinenschlosser und Werkzeugmacher sowie diplomierte Ingenieur und promovierte Umweltwissenschaftler als HEKS-Regionalleiter beider Basel tätig.

In der Region ist Wilke seit einigen Jahren tätig: 2007 hatte er die Leitung des trinationalen Umweltzentrums TRUZ in Weil am Rhein (D) übernommen. 2012 wurde er zum Bürgermeister in Lörrach (D) gewählt, wo er für die Bereiche Soziales, Bau und Umwelt verantwortlich war.

Beim HEKS (Hilfswerk der Evangelischen Kirchen der Schweiz) ist Wilke seit Juli 2018 als Regionalleiter tätig. Er ist unter anderem mit Programmen zur Integration und Förderung sozial benachteiligter Schweizer/innen und Migrant/innen sowie Anwaltschaft und Rechtsbeistand für Asylsuchende und Flüchtlinge betraut.